20.04.2021 | 03:34 Uhr
 
  
Suchergebnisse in den Seiten (0)
Leider nichts gefunden.



Suchergebnisse im Blog (5)
Die Weitergabe der Telefonnummer sowie Informationen zur Häufigkeit der Nutzung von Whats App an Facebook wird sicherlich erst der Anfang sein. Wir haben das bereits in den Beiträgen vom 21. 02. 2014 sowie vom 22. 09. 2014 prophezeit.Um der Datenmelkerei zu entgehen, sollte man spätestens JETZT zu einem alternativen Messenger wechseln (Z. B. Threema oder Telegram) und seine Freunde, Bekannte und Familienmitglieder davon überzeugen, dies ebenfalls zu tun. Aber aufgrund der Ta...
Hat der Anwender in den Datenschutzoptionen zu "Wer kann meine persönlichen Infos sehen" bei "Zuletzt online" und/oder bei "Status" auf "Niemand" gesetzt, so hat das keinerlei Auswirkungen, wie man eigentlich nicht erwarten würde. Der Status wird einem Dritten trotzdem angezeigt, dieser muss lediglich die Telefon-Nummer zu seinen Kontakten hinzufügen und ein Chat-Fenster öffnen.Sie können das selbst mit einem Ihrer Kontakte testen, von dem Sie wissen, dass dieser obige E...
...(Beispiel): Von: Serviceteam Betreff: Whats App Nachricht von XY Hallo, eine Whats App-Nachricht von XY konnte Dir nicht auf Dein Handy zugestellt werden. Klicke hier, um sie zu lesen: http://www. WHATSAPPnr. com/.... Viele Grüße, Dein Serviceteam ...
Den meisten Nutzern von Whats App scheint es egal zu sein, was mit Ihren Daten geschieht. Denn der Zulauf ist laut Angaben des App-Betreibers ungebremst, wenngleich auch bessere und sicherere, alternative Messaging-Dienste zulegen konnten (siehe unseren Beitrag vom 21. 02. 1014), weil einige der bisherigen Whats App-Kunden verantwortungsbewusst gewechselt haben. Wir sind gespannt, wie gross das Gejammer sein wird, wenn bekannt wird, was Facebook so alles mit der 14-Milliarden-Euro-Investition a...
Es handelt sich bei Whats App ohnehin um eine ziemlich unausgereifte und in vielfacher Hinsicht unsichere Anwendung, um nicht zu sagen, es ist eine klassische Datenschleuder in der schwarzen Kiste. Diese nun in den Händen von Facebook zu wissen macht das Ganze nicht besser, sondern unerträglich und nicht mehr akzeptabel. Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass die Daten der Whats App-Nutzer auf das Übelste kommerziell missbraucht werden, denn wer etwas für 19 Milliarden ...
Suchergebnisse in den Leser-Kommentaren (0)
Leider nichts gefunden.