24.08.2019 | 17:40 Uhr
 
Aktuelles - Blog
Einträge pro Seite anzeigen | Anzahl: 191 vorhanden 
    1 ... 18  19  20  21  22  23  24 ... 48    
Windows 10 sendet (zu) viele Daten nachhause (29.07.2015)
Die neuen Datenschutzbestimmungen und der Servicevertrag für die Microsoft-Dienste sind in der neuen Version immerhin 45 Seiten lang (treten am 01.08.2015, zwei Tage nach Einführung von Win 10, in Kraft). Während Microsoft von mehr Einfachheit, Transparenz und Datenschutz spricht, sieht die Wirklichkeit in der Tat etwas anders aus.

MEHR (Beitrag vollständig anzeigen)...

Juni Patchday: Microsoft und Adobe stopfen viele Sicherheitslücken (10.06.2015)
Allein Adobe schliesst 13 kritische Sicherheitslücken im Flash-Player, die zeitnah installiert werden sollten, weil diese dazu geeignet sind, schädlichen Remote-Code zur Ausführung zu bringen. Betroffen von den Updates sind die Versionen 17.0.0.188, 13.0.0.289 sowie 11.2.202.460, die über die Website von Adobe überprüft und die Aktualisierungen für verschiedene Browser abgerufen werden können. Der Internet Explorer und Google Chrome erhalten die Updates automatisch.

Microsoft liefert u.a. kritische Updates zum Media Player in den Versionen 10, 11 und 12 sowie zum Internet Explorer bzgl. diverser Versionen aus, die ebenso zur Übernahme des Systems von aussen führen können. Die restlichen MS-Updates wurden als wichtig eingestuft und betreffen den Exchange Server und die Office-Suite. Auch diese Updates sollten zügig über Windows Update installiert werden.

Abstimmung über VDS erst im Herbst (10.06.2015)
Am 27.05.2015 hat das Kabinett die Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Bereits im Sommer 2015 sollte das Schnüffelgesetz schnell vom Bundestag verabschiedet werden. Jetzt wird es wohl Herbst werden, bis eine Entscheidung vorliegt.

Die offizielle Begründung für die Verschiebung soll die Beteiligung der EU-Kommission sein, welche im sog. Notifizierungsverfahren drei Monate Zeit hat, die Vereinbarkeit des Gesetzes mit dem EU-Recht zu prüfen. Dabei sollte es doch klar sein, dass die Vereinbarkeit eben nicht gegeben ist, so ist Brüssel doch selbst mit seiner Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung bereits vor dem Europäischen Gerichtshof am 08.04.2014 sang- und klanglos untergegangen.

Wir wollen uns hierzu nicht wiederholen und verweisen auf unseren
Beitrag vom 05.05.2015.


MEHR (Beitrag vollständig anzeigen)...

Avast gibt Nutzerdaten weiter (02.06.2015)
Hat der Anwender, der seinen Rechner mit Avast-Software schützt, nicht explizit in den Einstellungen der jeweiligen Software veranlasst, dass keine Nutzerdaten übertragen werden dürfen, reicht Avast diese an Dritte weiter!

Z.B. an die Marketing-Analyse-Firma Jumpshot. Trotz Betonung auf anonymisierte Übertragung, scheint uns das wenig vertrauenswürdig zu sein und wir raten deshalb zum Wechsel.

    1 ... 18  19  20  21  22  23  24 ... 48