16.05.2021 | 15:02 Uhr
 
WeBLOG
Messenger-Vergleich (14.01.2021)
Auf der Website von Threema gibt es neuerdings einen sehr guten Vergleich der Messenger Threema, Signal, Telegram und WhatsApp. Es werden folgende Punkte beleuchtet:
  • Sicherheit und Datenschutz

  • Funktionen

  • Portabilität

Wenn der Vergleich auch von Threema selbst angefertigt wurde, ist dieser dennoch recht objektiv. Wir konnten keine Beschönigungen oder Falschaussagen entdecken.

Fazit: Aussagekräftig und informativ! Threema macht den ersten und Signal den zweiten Platz. Von Telegram oder WhatsApp sollte man ganz klar die Finger lassen und meiden (hier reden wir leider seit Jahren gegen eine Wand und finden kein Gehör).

Telegram geht eindeutig zu lax mit Sicherheit (vor allem die Verschlüsselung betreffend) und Datenschutz um und zudem ist unklar, welche Rechtsprechung hier zugrunde liegt (auf der Website gibt es KEIN Impressum, welche Server verwendet werden, ist unbekannt, sehr fragwürdig!). Telegram ist mit Abstand der UNSICHERSTE Messenger! Und: Ohne Bekanntgabe der Mobilfunknummer geht nichts.

WhatsApp hat wie Telegram in Bezug auf Datenschutz grosse (gewollte) Defizite und verwendet zudem Nutzerdaten für Werbezecke (und das neuerdings auch plattformübergreifend). Unterliegt als amerikanischer Anbieter der CLOUD Act. Und: Ohne Bekanntgabe der Mobilfunknummer geht nichts.

Signals Problem ist der Umstand, dass man die Mobilfunknummer (wie bei WhatsApp und Telegram) bekannt geben muss und dieser Dienstleister als US-amerikanischer Anbieter (wie WhatsApp) der CLOUD Act unterliegt.

DSGVO-konform ist nur Threema, die anderen drei Messenger genügen deren Bestimmungen nicht, was im Klartext bedeutet, dass geschäftliche Mitteilungen von Firmen an natürliche Personen der EU über die drei anderen Dienste nicht versendet werden dürfen! Auch ist eine anonyme Nutzung - ohne Angaben personenbezogener Daten (wie z.B. Mobilfunk-Rufnummer oder E-Mail-Adresse) - nur über Threema möglich.

Aus den, im vorherigen Absatz aufgeführten, Gründen finden Sie auf unserer Seite Kontakt nur unsere Threema-ID, um uns streng verschlüsselte (point-to-point) Nachrichten ohne Aufwand (wie bei der E-Mail-Verschlüsselung leider immer noch der Fall) zukommen lassen zu können. Wer die Mobilfunknummer kennt, kann uns auch privat per Signal erreichen, WhatsApp und Telegram nutzen wir nicht.

Das Argument "alle sind bei WhatsApp" zählt nicht, stimmen Sie Ihre Kontaktpartner mit den hier angeführten Argumenten um. Es spricht doch nichts dagegen, sich zusätzlich Threema und Signal auf das Smartphone zu holen, mit dem Ziel, WhatsApp und/oder Telegram letztendlich endgültig abzuschaffen! Sie tun sich und Ihren Kommunikationspartnern einen grossen Gefallen! Vielleicht dankt es Ihnen auch jemand, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist (Presseberichte verfolgen).


Siehe:
Link zum Messenger-Vergleich

Kommentieren