20.04.2021 | 02:15 Uhr
 
WeBLOG
WhatsApp Wechsel-Boom zu Signal (08.01.2021)
WhatsApp änderte die Nutzungsbedingungen, welchen bis heute (08.01.2021*) zwingend zugestimmt werden muss, um weiter dabei zu sein, d.h. die App künftig noch nutzen zu können.

Im Detail geht es um die Zusammenführung von Daten aller Facebook-Unternehmen, denn es heisst:
"...Als Teil der Facebook-Unternehmen erhält WhatsApp Informationen von anderen Facebook-Unternehmen und teilt auch Informationen mit anderen Facebook-Unternehmen...um Dienste zu betreiben, bereitzustellen, zu verbessern, zu verstehen, anzupassen, zu unterstützen und zu vermarkten..."

Nette Umschreibung für das weitere Abgreifen von Daten aber man kennt es ja nicht anders von WhatsApp.

Wer es jetzt immer noch nicht kapiert hat, dass WhatsApp bzw. Mark Zuckerbergs Facebook nichts Gutes im Schilde führen, ja dann...


Viele haben es verstanden und wechseln aktuell zu Signal (kostenlos aber Mobilfunknummer muss angegeben werden).



Auch Threema (kostet einmalig € 3,99 und ist ohne Preisgabe der Mobilfunknummer nutzbar) ist eine sehr gute Alternative.



Wir nutzen seit Beginn beide Messenger und WhatsApp kam selbstverständlich noch nie ins Haus.


Siehe auch diese Beiträge zu WhatsApp und Messenger-Vergleich (Update 14.01.2021).

*Update 16.01.2021:
Aufgrund massiver Proteste und Abwanderungen wurde die Frist zur Akzeptanz der neuen Nutzungsbedingungen (Zustimmungszwang) bis zum 15.05.2021 verlängert. Offensichtlich bekommt man kalte Füsse, weil die Nutzer in Scharen zur Konkurrenz laufen, was wir begrüssen und gut so ist!
Kommentieren