15.12.2018 | 22:32 Uhr
 
Aktuelles - Blog
November-Patchday von Microsoft und Adobe (11.11.2015 | Update 12.11.2015)
Adobe patcht 17 kritische Schwachstellen im Flash-Player. Eine zeitnahe Installation der aktuellen Version ist angeraten, weil das Ausnutzen dieser Lecks im schlimmsten Fall zur kompletten Übernahme des Computers führen könnte.


Microsoft schliesst zum November-Patchday 49 Schwachstellen, wovon 26 als kritisch eingestuft sind. Auch hier ist eine zügige Installation der Updates angesagt, um eine Rechner-Übernahme mittels Remote-Code-Execution im Falle eines Angriffs zu vereiteln.

Update 12.11.2015:
Microsoft haft offenbar ein fehlerhaftes Sicherheits-Update mit der Bezeichnung KB3097877 ausgeliefert und mittlerweile nachgebessert, d.h. dieses ist seit dem 12.11.2015 in einer fehlerbereinigten Version erhältlich.

Es kam beim Öffnen von bestimmten HTML-E-Mails zum Absturz von Outlook. Ferner wird berichtet, dass einige Windows-7-Nutzer sich nicht mehr am System anmelden können, weil das Passwortfeld nicht mehr erscheint. In letzterem Fall hilft die Anmeldung über eine Remote-Desktop-Verbindung von einem Drittrechner (dabei erscheint das Passwortfeld) oder eine Systemwiederherstellung (für einen Zeitpunkt, der vor Installation des Updates liegt) über die "Computer-Reparieren-Funktion" im Boot-Menü. Das klappt natürlich nur, sofern überhaupt ein Wiederherstellungspunkt vor dem Update angelegt wurde.

Kommentieren