10.12.2018 | 03:35 Uhr
 
Aktuelles - Blog
Apple: Ein Desaster nach dem anderen (26.09.2014)
An die letzten Wochen will Apple sicher nicht gerne erinnert werden, denn die Negativmeldungen haben in diesem Zeitraum sehr überhandgenommen. Man fragt sich, was ist da los in Cupertino?
Folgend eine Aufstellung der letzten Missgeschicke des Konzerns:
  • Das Desaster mit dem iCloud-Hack (gestohlene Nacktbilder von prominenten Damen), der nur möglich war, weil Brute-Force-Attacks von Apple zugelassen wurden.

  • Software-Probleme beim neuen iOS 8, vor allem Abbrüche von WLAN-Verbindungen.

  • Fehler in der Healthkit-Software-Schnittstelle (eine lautstark verkündete und wichtige Neuerung von iOS 8), die zum Zurückziehen etlicher Updates von Fitness-Apps aus dem App-Store führte.

  • der Einstieg ins Kreditkartengeschäft von Apple mit dem verzeifelten Ringen um Vertrauen, was das realsatirische Versprechen seitens Tim Cook, man versuche keine Daten zu sammeln, mit sich brachte.

  • Das peinliche Update auf iOS 8.0.1 (es sollte die Healthkit-Probleme beseitigen), welches die meisten iPhones 6 lahm legte ("kein Netz") und darüber hinaus keine Anmeldung mehr über den Fingerabruck-Sensor möglich war. Nach einer Stunde zog es Apple zurück und bat die Anwender auf iOS 8 downzugraden, was bedeutete, man musste dies manuell über iTunes installieren (und ein 1,8 bis 2,2 GB grosses Image zuvor herunterladen).

    Seit heute morgen wurde das Update für das Update auf Version 8.0.2 veröffentlicht, welches die Fehler offenbar beseitigt hat. Für einen Kunden von uns zu spät, er hatte bereits aus Verärgerung ein Android-SmartPhone erworben und das iPhone 6 Plus weggeworfen.


  • Berichte über verbogene iPhones 6 Plus, die viel Spott brachten. Kommentare wie "Uri Geller hat aufgehört Löffel zu verbiegen, er hat auf iPhones umgestellt" oder "Vom Apfel zur Banane" oder Bananenbilder wie hier kratzen am Image des Konzerns.

  • Update 30.09.2014: In iOS 8 und 7 wurden eine Menge Sicherheitslücken entdeckt, die es Drittanbieter-Apps ermöglichen, heimlich Fotos zu machen (iOS 7) oder das Telefonieverhalten auszuspionieren (ob telefoniert wird und mit wem, betrifft iOS 7 und 8). Siehe diesen Blog von Forscher Andreas Kurtz.

  • Update 30.09.2014: iOS 8 hat ein Problem mit der iCloud Drive beim Zurücksetzen der Einstellungen. Viele Benutzer berichten, dass sie danach keinen Zugriff mehr auf ihre hinterlegten Dokumente aus Pages, Keynote und iWork hatten. Siehe Beitrag auf MacRumors.

  • Update 30.09.2014: iOS hat auch in Version 8.0.2 weiterhin Probleme mit dem WLAN, d.h. Nutzer klagen über Verbindungsabbrüche (auch mit Apples hauseigener Basisstation auf aktueller Firmware, von Airport Extreme über Time Capsule bis AirPort Express).
Wir sind gespannt, was im Oktober - es sollen neue iPads auf den Markt kommen und eine neue Version von Mac OS X veröffentlicht werden - so alles passieren wird.
Kommentieren