07.05.2021 | 23:22 Uhr
 
WeBLOG
SynoLocker verschlüsselt Synology-NAS (04.08.2014)
Der Verschlüsselungstrojaner SynoLocker arbeitet ähnlich wie Ransomware CTB-Locker, nur verschlüsselt dieser - anstatt der Dateien auf Windows Rechnern - sämtliche Daten auf NAS-Systemen (Network Attached Storage) der Firma Synology, indem er vermutlich eine Sicherheitslücke in der NAS-Firmware ausnutzt. 

Die Crypto-Erpresser verlangen ein Lösegeld in Höhe von 0,6 Bitcoin (rd. 270 Euro) innerhalb einer Frist weniger Tage, danach verdoppelt sich die Summe. Die Drohung wird auf der Administrationsseite des NAS eingeblendet.

Der Forderung auf Zahlung sollte man selbstverständlich nicht nachkommen, denn ist nicht davon auszugehen, dass danach wirklich eine Entschlüsselung erfolgt und die Daten wieder lesbar sein werden.

Damit SynoLocker aktiv werden kann, muss das NAS allerdings über das Internet erreichbar sein, sprich eine Portweiterleitung (Portforwarding) auf dem verwendeten Router oder Proxyserver eingerichtet sein, was bei den meisten Anwendern wohl oder hoffentlich nicht der Fall ist.
Kommentieren