22.04.2019 | 12:22 Uhr
 
Aktuelles - Blog
Januar-Update verursacht Probleme auf Windows-7-Systemen (14.01.2019 - Update 12.02.2019)
Mit Installation der Januar-Updates KB44809070 und KB4480960 von Microsoft auf Windows-7- und Windows Server 2008 R2 SP 2 tauchen massive Netzwerkprobleme auf.

  • Win-7-Clients können evtl. nicht mehr auf Netzwerkfreigaben (Shares) zugreifen
  • Remoteverbindungen (per RDP) sind u.U. gestört
  • Zugriffe auf SQL-Server 2016 schlagen evtl. fehl
  • Zugriffe auf Access-Datenbanken funktionieren u.U. nicht mehr
Deinstalliert man die Januar-Patches, ist wieder alles in Ordnung.

Alternativ kann man sich einen entsprechenden Microsoft-Fix - Patch für den Patch :-(  - herunterladen, um einige der Probleme zu beheben. Siehe dazu den KB-Artikel 4487345.

Das Freigabe-Netzwerkproblem tritt wohl dann auf, wenn der Nutzer des Clients zur Gruppe der Administratoren des bereitstellenden Host gehört, denn ist der Nutzer auf dem Client auch auf dem Server-Host ein normaler Benutzer, klappt der Zugriff auf die Freigaben ohne Probleme.

Wir neigen dazu, Windows-Updates zukünftig vorläufig zurückzustellen bis eindeutig klar ist, dass es keine Probleme damit gibt, da es in der letzten Vergangenheit eigentlich immer dazu kam (z.B. das Debakel mit der Freigabe von Version 1809 zu Windows 10).

Sehen Sie diesen Kommentar zur Update-Zurückstellung sowie diesen Beitrag bzgl. der Verhinderung eines automatischen Neustarts unter Windows 10.

Zuverlässigkeit sieht anders aus!

Update 12.02.2019:
Das Problem wurde mit einem Fix seitens Microsoft behoben. Dies sollte aber mit der Auslieferung der Patches für den Februar 2019 (also heute 12.02.2019) ebenso beseitigt sein.

Kommentare (6) zu diesem BLOG-Eintrag